Schwangerschaft ohne Probleme

Der Weg zur sanften Geburt

Schmusen & Knuddeln

Menü
 


Einloggen


Kalender
«  Juni 2017  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930

Archiv der Einträge

Freunde

Willkommen, Gast · RSS 26.06.2017, 03:49


Für die Mütter: Babys spielend fördern 
Schmusen & Knuddeln

Hier sind ruhige Spiele, die gut für die Bindung zwischen Mutter oder Vater und Kind sind. Bereits wenn es auf der Welt ist, nimmt Ihr Baby schon alle Reize über die Haut wahr: warm und kalt, weich und hart, sanft und fest. Sie können ihm zusätzliche Erfahrungen bieten, wenn Sie viel Hautkontakt mit ihm haben. Nehmen Sie es oft in die Arme und streicheln Sie es sanft. Ihr Kind spürt so, dass es geliebt wird. Es entspannt sich und fühlt sich geborgen. Wissenschaftler haben sogar festgestellt, dass Babys und Kinder, die viel gestreichelt und liebkost werden, fröhlicher und ausgeglichener sind und besser schlafen.

Die Bauchtrompete

Dieses Spiel eignet sich besonders gut beim Wickeln. Prusten Sie zart auf den Bauch Ihres Babys, sodass es sanft gekitzelt wird und ein lustiges Geräusch entsteht. Ob es ihm gefällt, erkennen Sie an seinem glucksenden Lachen.

• Dies fördert das Wohlbefinden des Babys.

Kuschelig weich

Legen Sie Ihr Baby nackt auf eine Decke. Achten Sie darauf, dass die Raumtemperatur warm genug ist. Sie sollte zwischen 23 und 24 Grad liegen. Dann streichen Sie ihm sanft mit einem Stück Fell, einem Wattebausch oder einem Seidentuch über den Körper. So macht es neue sinnliche Erfahrungen. Sie werden sehr schnell feststellen, was es am liebsten hat. Besonders gut gefällt es Babys, wenn Sie dabei viel mit ihnen reden oder etwas vorsingen.

• Dies stärkt das Körperbewusstsein des Babys.

 

Zartes Gesicht

Ihr Baby liegt auf dem Rücken vor Ihnen. Legen Sie ihm nun sanft beide Hände auf die Stirn, sodass sich Ihre Finger in der Mitte berühren. Achten Sie darauf, dass Ihre Hände nicht zu kalt sind. Streichen Sie nun zart nach außen und an den Kopfseiten entlang.

• Dies beruhigt und entspannt Ihr Baby.

Zeigt her eure Füßchen

Babys Füße sind noch rundherum von einem Fettpolster umgeben. Kneten Sie zärtlich seine Füßchen, streichen Sie sanft über die Fußsohlen und bedecken Sie sie mit kleinen Küssen.

• Dies wirkt beruhigend und entspannend auf das Baby und so werden seine Füßchen sanft massiert.

Kleine Ärmchen

Legen Sie Ihr Baby auf den Rücken vor sich. Umfassen Sie einen Arm am Handgelenk und heben Sie ihn hoch. Mit der anderen Hand streichen Sie zart von der Schulter zum Handgelenk. Achten Sie darauf, dass der Druck nicht zu kräftig ist, denn die kleinen Babygelenke sind noch sehr empfindlich. Wechseln Sie dann die Arme ab und wiederholen Sie die Bewegung. Am Ende nehmen Sie eine kleine Hand in Ihre Hände und umschließen Sie nacheinander je ein Fingerchen und streichen Sie sanft von unten bis zu den Fingerspitzen. Machen Sie dann diese Massage auch am anderen Händchen.

• Dies entspannt Ihr Baby und kräftigt seine Muskulatur.

Streicheleinheiten

Legen Sie Ihr Baby nackt auf den Bauch und streicheln Sie sanft vom Rücken über den Po. Das vermittelt ihm ein Gefühl von Geborgenheit und es wird instinktiv den Kopf zu heben versuchen. Ältere Babys können bereits ihren Kopf für einige Augenblicke heben.

• Dies ist gut für Babys Körperbewusstsein.

Mamas T-Shirt

Babys schmusen und knuddeln natürlich am liebsten mit ihrer Mama. Dabei mögen sie ganz besonders ihren Geruch. Damit sie diesen immer bei sich haben können, legen Sie einfach ein T-Shirt von sich in Babys Bettchen.

• Dies entspannt und beruhigt das Baby.

Bauch an Bauch

Legen Sie sich hin und nehmen Sie Ihr Baby dabei auf den Bauch, am besten so, dass Sie Bauch an Bauch liegen. Nun atmen Sie gleichmäßig ein und aus, sodass Ihr Baby sich hebt und senkt. Durch den Rhythmus und die Nähe zu Ihnen wird sich Ihr Baby pudelwohl fühlen.

• Dies entspannt und beruhigt das Baby.

Tipp

Natürlich schmusen und knuddeln Babys auch sehr gern mit ihren Vätern. Wenn Sie einmal eine kurze Ruhepause benötigen, übergeben Sie einfach Ihr Baby seinem Vater. Beide werden viel Spaß haben!

Auf den Oberschenkeln

Setzen Sie sich bequem hin. Am besten lehnen Sie sich mit dem Rücken an einer Wand an. Legen Sie nun Ihr Baby mit dem Rücken vor sich auf Ihre Oberschenkel, sodass seine Beine zu Ihrem Bauch zeigen. Ihr Baby hat nun alles gut im Blick und Sie können sich ihm voll und ganz widmen.

Erzählen Sie ihm eine kleine Geschichte, singen Sie ihm ein Lied vor oder streicheln Sie es sanft am ganzen Körper. Ihr Baby wird Sie voller Neugier und mit seiner uneingeschränkten Aufmerksamkeit beobachten.

• Baby wird sieh wohl und geborgen fühlen.

Aussichtsturm

Ihr Baby nimmt nun die Welt immer bewusster wahr. Es ist neugierig auf alle Dinge in seiner Umgebung. Besonders gut kann es Gegenstände sehen, wenn Sie es auf dem Arm tragen und es über Ihre Schulter blickt.

• So kann es stundenlang mit ihnen im Haus oder draußen herumspazieren und neue Ein drücke sammeln.




Suche

Nützlich & interessant


Nützlich & interessant



Schwangerschaft ohne Probleme © 2000
 

Hosting vom uCoz